Hot-Nails-4You

*Nageldesign Pur*
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» French mit Stamping
Sa 21 Jan 2012 - 10:50 von Admin

» Weihnachtstips
So 1 Jan 2012 - 23:45 von Admin

» Rot-Weiße Nägel
So 1 Jan 2012 - 23:44 von Admin

» Meine neueste Kreation
Di 8 Nov 2011 - 21:58 von ArtGraphicsFLO

» Fimo-Früchte
So 30 Okt 2011 - 1:05 von Admin

» Ich mache mal den Anfang.
So 30 Okt 2011 - 0:26 von bkeks

» Probetip von bkeks
So 30 Okt 2011 - 0:23 von bkeks

» Luft unterm Gel
Di 11 Okt 2011 - 23:21 von Admin

» Nagelbettentzündung
Di 11 Okt 2011 - 14:57 von Admin

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ (Häufig gestellte Fragen)
 Suchen
Forum

Teilen | 
 

 Maniküre leicht gemacht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 90
Alter : 29
Ort : Dresden
Reputation : 8
Punkte : 89
Anmeldedatum : 19.07.08

BeitragThema: Maniküre leicht gemacht   Fr 23 Sep 2011 - 0:44

10 Schritte zum perfekten Nagel

Vor der Maniküre bereitlegen:

Arbeitsgeräte
Präparate
Frotteehandtuch
Nagellackentferner
Wattepads
Warmes Wasser
Servietten
Shampoo oder H2O2-Tabl.
Sandpapierfeile
Nagelöl
Fingerschale
Massagecreme
Pferdefüßchen
Unterlack oder Nagelhärter
Nagelpolierer/Polierfeile
Nagellack
Wattestäbchen
Nagelhautentferner
Korrekturstift


Außerdem nicht vergessen:

Vor und nach der Behandlung wäscht der Akteur seine Hände.
Zum Schutz der Kleidung wird ein Frotteehandtuch auf den
Oberschenkeln der Akteurin ausgebreitet.
Bei der Behandlung der linken Hand, mit der man stets beginnen
sollte, sitzt der Akteur seitlich links vor der Kundin, bei der rechten Hand an der rechten Seite.

Der zu behandelnde Finger wird einzeln, von unten, mit einer
Serviette zwischen Daumen und Mittelfinger gehalten, der
Zeigefinger wirkt unterstützend.
Die Hände der Kundin werden auf der Armlehne oder den Knien des
Akteurs abgestützt.


1. Entfernen des Nagellacks

Materialien:

- Nagellackentferner
- Wattepad
- Serviette

Nagellackentferner auf ein Wattepad geben. Dieses kurz auf den
Lack drücken, leicht hin und her bewegen und sanft zur Nagelspitze hin abziehen.
Am kleinen Finger der linken Hand beginnen, dann die anderen
Finger bis hin zum Daumen. Anschließend das gleiche an der
rechten Hand durchführen.
Reste von Nagellack mit einem weiteren Wattepad beseitigen.

Nach dem Entfernen des Nagellacks findet eine Hand- und
Nageldiagnose statt. Wünsche und Probleme der Kundin werden
ebenso besprochen wie die angestrebte Form und Länge der Nägel.



2. Kürzen und formen der Nägel

Materialien:

- Sandpapier-/Diamantfeile
- Serviette

Auch beim Formen der Nägel am kleinen Finger der linken Hand
beginnen. Die Feile liegt auf dem Daumen und dem kleinen Finger,
die anderen Finger halten sie von oben.
Die Nagelfeile leicht schräg von unten ansetzen und in langen Zügen von der Seite zur Mitte des Nagels bewegen. Nicht tief in die Ecken feilen, sonst verliert der Nagel an Halt.

Die feine Seite der Feile ist auch zum Entfernen scharfer Kanten
(Grate) geeignet. Dazu die Feile fast ohne Druck in Richtung Rand über die Kanten ziehen. Mit dem Daumen überprüfen, ob die Kanten glatt sind.
Ist die linke Hand fertiggestellt, kommt sie ins Fingerbad (siehe 3.), während gleichzeitig die rechte gefeilt wird.


3. Die Finger erweichen

Materialien :

- lauwarmes Wasser
- Fingerschale
- 1 Teelöffel mildes Shampoo oder Tablette mit H2O2

Nachdem die Nägel der linken Hand gefeilt wurden, taucht man
diese ins Wasserbad. Gleichzeitig werden an der rechten Hand die
Nägel gefeilt.
Die lauwarme Tensidlösung dient dazu, die Finger zu reinigen und
die Nagelhaut zu erweichen. Zum Bleichen nikotinverfärbter Finger können Tabletten mit H2O2 zugesetzt werden.


4. Eventuell Nagelhautentferner auftragen

Materialien :

- Nagelhautenferner oder -creme
- Wattestäbchen
- Handtuch

Die linke Hand aus dem Wasserbad nehmen, abtrocken und die
rechte Hand ins Wasser geben. Die Nagelhaut kann nun bearbeitet
werden. In der Regel genügt es, die Nagelhaut zurückzuschieben (Schritt 5). Bei besonders hartnäckiger Nagelhaut kann auch Nagelhautentferner aufgetragen werden. Diesen ca. 2 Minuten einwirken lassen. Die Umgebung der Nagelhaut bleibt frei vom Entferner!


5. Nagelhaut entfernen

Materialien:

- Rosenholzstäbchen oder Pferdefüßchen
- Serviette

Das Lösen der Nagelhaut von der Nagelplatte kann durch Radieren
in kreisenden Bewegungen mit einem Rosenholzstäbchen oder durch Zurückschieben mit dem Pferdefüßchen geschehen.
Wurde Nagelhautentferner verwendet, so sollte dieser vor dem
Zurückschieben mit einer Serviette entfernt werden.

Dann die rechte Hand aus dem Fingerbad nehmen, trocknen,
Nagelhautentferner auftragen und Nagelhaut beseitigen.
Gelegentlich wird auch empfohlen, nach der Anwendung von
Nagelhautentferner (Alkalien) ein Fingerbad mit einer Sauerspülung anzuwenden, abzuspülen und gut zu trocknen.

Prinzipiell nie die Nagelhaut wegschneiden. Zum einen erhöht das
die Verletzungsgefahr, zum anderen kann die Nagelhaut unschön
nachwachsen. Auch Metallinstrumente können den Nagel verletzen.


6. Einmassieren von Nagelöl

Materialien:

- Nagelöl oder Nagelcreme

Ein spezielles Nagelöl wird mit dem Daumen sanft in kreisenden
Bewegungen in Richtung Nagelwall massiert.
Es hält nicht nur die Nagelhaut geschmeidig, sondern verhindert
auch das Splitten und Brechen der Nägel, und seine Wirkstoffe
kommen dem gesamten Fingernagel zugute.


7. Die Handmassage

Materialien :

- Massagecreme

Die kleine Handmassage wird von den Kundinnen (und Kunden) als
sehr angenehm empfunden, zumal gerade die Haut der Hände
überstapaziert ist. Im wesentlichen wechseln sich Streich- und Reibemassagegriffe ab. Eine genaue Abfolge ist in verschiedenen Büchern abgebildet.


8. Befreiung von Fettrückständen


Materialien:

- Nagellackentferner
- Wattepads
- Serviette

Sollen die Nägel lackiert werden, müssen sie erst mit
Nagellackentferner (siehe Arbeitsschritt 1) von Fettrückständen
befreit werden. Ansonsten würde der Lack zu schnell abblättern.


9. Auftragen von Unterlack, evtl. Nagelhärter

Materialien:

- Unterlack, Nagelhärter oder Rillenfüller
- Serviette

Ein farbloser Unterlack schützt den Nagel vor möglichen
Pigmentverfärbungen durch farbigen Lack. Sind die Nägel sehr
weich, kann zusätzlich ein Nagelhärter verwendet werden.
Die Lackflasche wird während des Auftragens (siehe Schritt 10) in der Hand gehalten.


10. Lackieren der Nägel

Materialien:

- Nagellack
- Nagellackentferner
- Wattestäbchen

Den Pinsel an der Nagelspitze aufsetzen zum Abtropfen des Lackes. Dann in einem Zug vom Ansatz bis zur Nagelspitze streichen. Ebenso rechts und links davon verfahren.

Um die Farbe des Lackes richtig zur Geltung zu bringen, ist
zweimaliges Auftragen nötig. Allerdings muss die erste Schicht
schon vollkommen getrocknet sein. Geht ein Pinselstrich über das eigentliche Ziel hinaus, hilft das in Nagellackentferner getauchte Wattestäbchen oder ein Korrekturstift.

Anstatt den Nagel zu lackieren, kann er bei Bedarf - insbesondere bei Männern - nur poliert werden. Das sorgt für besonders strahenden Glanz des Nagels.

_________________
Lebe dein Leben bevor es vorbei ist:-)
Nach oben Nach unten
http://hot-nails-4-you.forumieren.de
 

Maniküre leicht gemacht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Brüderle und Schwesterchen
» Clown sein...
» Zitat von OSHO ein spiritueller Provokateur
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hot-Nails-4You :: Galerie :: Maniküre und Pediküre-