Hot-Nails-4You

*Nageldesign Pur*
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» French mit Stamping
Sa 21 Jan 2012 - 10:50 von Admin

» Weihnachtstips
So 1 Jan 2012 - 23:45 von Admin

» Rot-Weiße Nägel
So 1 Jan 2012 - 23:44 von Admin

» Meine neueste Kreation
Di 8 Nov 2011 - 21:58 von ArtGraphicsFLO

» Fimo-Früchte
So 30 Okt 2011 - 1:05 von Admin

» Ich mache mal den Anfang.
So 30 Okt 2011 - 0:26 von bkeks

» Probetip von bkeks
So 30 Okt 2011 - 0:23 von bkeks

» Luft unterm Gel
Di 11 Okt 2011 - 23:21 von Admin

» Nagelbettentzündung
Di 11 Okt 2011 - 14:57 von Admin

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ (Häufig gestellte Fragen)
 Suchen
Forum

Teilen | 
 

 Fachbegriffe S

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 90
Alter : 29
Ort : Dresden
Reputation : 8
Punkte : 89
Anmeldedatum : 19.07.08

BeitragThema: Fachbegriffe S   Di 20 Sep 2011 - 16:29


Saeurefreiheit:
Von technischer Säurefreiheit spricht man, wenn weniger als 0,5 % Methycrylsäure oder Acrylsäure in Gelen enthalten sind.

Saugzufuhr:
Die ist eine weitere Art der Farbzufuhr. Hier befindet sich der Farbbehälter unterhalb oder seitlich des Farbkanals und die Farbe wird in den Luftkanal gesaugt. Die geschieht durch Erzeugung von Unterdruck in der Pistole womit die Farbe nach oben gezogen wird an.

Schablone:
Gegenstände / Materialien die Teile des Untergrunds beim Sprühen abdeckt. Mit Schablonen lassen sich scharfe und weiche Kanten erzielen.

Schablonen:
Sie werden zum Verlängern und ausbessern von Nägeln verwendet ( anstelle von Tips ). Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, sehr beliebt sind die Einwegschablonen.

Schaft:
Pinselgriff.

Schlepperpinsel:
Sehr feiner Pinsel mit langen Borsten fürs verziehen von Lacken und Gelen.

Schnellwechsel-Kupplung:

Ein kleines Verbindungsstück das an ein Ende des Schlauches angebracht werden kann, man benötigt immer einen Verschluss und ein passendes Gegenstück das mit der Kupplung einfach durch einstecken verbunden wird, die Luftzufuhr wird automatisch unterbrochen wenn man die beiden Teile trennt.

Seitenlinien:
sind wichtig für die perfekte Optik der Modellage. Ausgehend vom breitesten Punkt des Nagelbetts verlaufen sie parallel nach vorn zum freien Nagelende.

Selbstklebende-Schablone:
Diese Schablone liegt glatt, ohne Lücken, auf der Maloberfläche, so dass scharfkantige Umrisse entstehen. Sie besteht meist aus einem selbstklebenden Kunststoff ( PVC Folie, Acetat ). Selbstklebende Schablone sind: biegsam, transparent, matt oder farbig und lassen sich leicht reinigen. Sie sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Auf Grund des besonderen Klebers lassen sie sich jederzeit leicht wieder vom Untergrund entfernen.

Smile:
Ist beim Naturnagel die leicht runde weisse Linie wo der freie Nagelrand beginnt, wird durch die French-Technik besonders hervorgehoben.

Spotswirl-Spotti-Dotti:
Ist ein Stab mit zwei unterschiedlich grossen Kugeln an den Enden. Er dient zum Auftragen des French-Gels und für diverse Nailart – Techniken.

Sprenkel:
Effekt einer feinkörnigen Struktur. Er wird beim Spritzen durch Vermehrung des Farbanteils und Verringerung des Luftanteils erzeugt. Die bekannteste Methode ist die Schlauchabknickmethode.

Sprenkelkappe:
Diese Kappe wird anstatt der Nadelschutzkappe an die Pistole geschraubt. Dadurch entsteht ein Sprenkeleffekt.

Stamping:
Hier wird ein Motiv mittels eines Stempels, Schablone und Nagellack auf den Nagel gestempelt. Um eine längere Freude an solchen Motiven zu haben, werden diese mit Klarlack oder Versieglungsgel versiegelt.

Staubabsaugung:
Diese Geräte minimieren den anfallenden Feilstaub. Der Staubbeutel muss täglich gewechselt werden.

Storchenschere:
Dient zum schneiden von Fiberglas und Seide.

Strasssteine:
In verschiedenen Formen und Farben, werden in Gel oder Acryl eingearbeitet.

Stressbereich:
Wenn man den Nagel nach oben drückt, wird diese Stelle rot. Dieser Teil des Nagels ist die schwächste Stelle des Naturnagels und wird bei einem unsanften Stoß reissen, daher muss diese Stelle des Nagels besonders verstärkt werden. Der Streßpunkt bildet daher die höchste Stelle des Aufbaus.

Stressbereich-Stresspunkt-Sollbruchstelle:
Dieser befindet sich in etwa 1 – 2 mm unterhalb des Beginns der freien Nagelkante. Wenn man den Nagel nach oben drückt, dort wo es rot wird.

Stresspunkt:
Damit sind die beiden äusseren Punkte des Stressbereichs gemeint.

Stresspunkte:
Links und rechts unterhalb der natürlichen Smile, muss besonders sorgfältig ausgearbeitet werden, Gefahr von seitlichen Einrissen.

Sunblocker:
Auch Gilbstop, schützt die Modellage vor vergilben, wird wie ein Lack aufgetragen und leuchtet meist im Schwarzlicht. Muss wöchentlich erneuert werden.

_________________
Lebe dein Leben bevor es vorbei ist:-)
Nach oben Nach unten
http://hot-nails-4-you.forumieren.de
 

Fachbegriffe S

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hot-Nails-4You :: Anleitungen :: Gelnägel Lexikon :: Fachbegriffe A - Z-